Ästhetische Chirurgie

Schlupfwarzen

Zeitweise oder dauerhaft eingezogene Brustwarzen werden als Hohlwarze bezeichnet. Eine zeitweise nicht sichtbare Brustwarze wird Schlupfwarze genannt und ist eine, in der Regel angeborene, Fehlbildung der Brustwarze. Die Brustwarzen sind nach innen gewölbt (invertierte Mamillen). Die Schlupfwarze kann auch einseitig oder asymmetrisch auftreten. Schlupfwarzen können auch die Stillfähigkeit beeinträchtigen oder die Hygiene. Eingezogene Brustwarzen können aber auch im Rahmen von Vernarbungen bei Entzündungen oder Brustkrebs auftreten. Es gibt verschiedene Korrekturmöglichkeiten.

Es gibt Methoden, bei denen die Milchgänge intakt bleiben und solche, bei denen sie durchtrennt werden müssen. In diesem Fall kann die Stillfähigkeit nicht erhalten bleiben. Beide Eingriffe können in der Regel ambulant erfolgen.

Techniken

  • Die Brustwarzenkorrektur, bei der die Milchgänge geschont werden, wird über einen kleinen Schnitt an der Basis der Brustwarze im Bereich des Warzenhofs durchgeführt. Die Brustwarze wird nach außen gestülpt und in der gewünschten Position durch Nähte fixiert. Der entstehende Hohlraum wird durch Verlagerung von umgebendem Gewebe verschlossen.
  • Bei stark verkürzten Milchgänge ist es erforderlich, diese zu durchtrennen, um eine Projektion der Warze nach außen zu erreichen; mit der Folge einer andauernden Stillunfähigkeit.
  • Eine Alternative zur Operation stellt die „Niplette“ (ein Kunststofftrichter mit einer Ventilöffnung an seiner Spitze; arbeitet mit Unterdruck) dar.

Eine alleinige Korrektur der Schlupfwarze oder Hohlwarze kann immer ambulant und in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) vorgenommen werden.

Vor der Operation

Das Rauchen ist vier Wochen vor der Operation radikal einzuschränken. Salicylsäurehaltige Schmerzmittel bzw. Medikamente mit Acetylsalicylsäure (Aspirin) müssen spätestens 14 Tage vor dem geplanten Eingriff abgesetzt werden

Nach der Operation

Die Arbeitsfähigkeit ist in aller Regel nicht eingeschränkt.
Die Fäden werden nach 12-14 Tagen entfernt. Danach können Sie im Bereich der Brust wieder duschen. Baden sollten Sie 3 Wochen nicht. Sport und Sauna sollten Sie ebenso für 3 Wochen vermeiden.

Risiken

Das prozentual höchste Risiko ist das Wiederauftreten einer Schlupfwarze oder Hohlwarze nach erfolgter Operation (10-15%). Bei echten Hohlwarzen ist Fähigkeit zum Stillen nicht vorhanden. Störung der Stillfähigkeit und des Gefühls der Brustwarze können auftreten.

Bitte beachten Sie
Dieses Informationsmaterial kann ein sorgfältiges Beratungsgespräch und eine patientenbezogene Untersuchung nicht ersetzen. Über spezielle und individuelle Risiken, Einschränkungen und Möglichkeiten muss der Operateur gezielt aufklären. Jeder Patient sollte Risiken und Einschränkungen des Ergebnisses bei diesen Operationen verstanden haben.

  • Mitgliedschaften

    Wir sind ordentliches Mitglied in folgenden Berufsverbänden.

    Deutsche Gesellschaft der plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgen
    www.dgpraec.de

    Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie
    www.dg-h.de

  • Neuigkeiten

    • Neueröffnung der Praxis in Stadtbergen/Augsburg
      weiterlesen
  • Sprechzeiten

    Reguläre und spezielle Sprechstunden nach Vereinbarung. Weitere Informationen zu den Sprechstunden finden Sie hier.

    Für Terminanfragen rufen Sie uns bitte an.

    Wir sprechen: deutsch, rumänisch, englisch und ungarisch