Ästhetische Chirurgie

Oberlidstraffung/Unterlidstraffung

Die Auge sind bei der ersten Kontaktaufnahme und in der Beurteilung anderer Menschen von zentraler Bedeutung. Oft wird der Gesamteindruck, wie: strahlend, frisch, müde oder traurig vor allem von der Augenregion abhängig gemacht.
Eine Lidstraffung wird notwendig, wenn durch genetische Voraussetzungen, Alterungserscheinungen und Umwelteinflüsse ein Nachlassen der Lidhaut, des Bindegewebes und der Muskulatur eintritt. Typische Veränderungen sind Fältchen (Krähenfüße), Tränensäcke oder Schlupflider. Diese können auch mit intensiver Pflege nicht rückgängig gemacht werden. Am Oberlid wird vor allem die Lidfalte durch überhängende Haut verdeckt. Dies kann durch das Herabsinken der Augenbrauen verstärkt werden.
Die Lidkorrektur durch Lidstraffung der Oberlider und Unterlider gehört bei Männer und Frauen zu den häufigsten Eingriffen in der ästhetisch-plastischen Chirurgie und bietet die Möglichkei Ihnen einen klaren, aufgeweckten, ausgeruhten Gesichtsausdruck zurückzugeben.

Schränken die Schlupflider das Gesichtsfeld der Patienten ein, dann ist eine Lidkorrektur manchmal auch zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung möglich.

Die Vorteile der Unterlidkorrektur und/oder Oberlidkorrektur

  • deutliche Verjüngung der Augenpartie
  • strahlender, lebendiger Ausdruck
  • schöne Augen / frischer Blick
  • lang anhaltendes Ergebnis mit kaum sichtbaren Narben

Vor der Operation

Salicylsäurehaltige Schmerzmittel, Wobenzym, Vit. C bzw. alle blutverdünnenden Mittel (z.B. Aspirin, ASS) müssen spätestens 14 Tage vor dem geplanten Eingriff abgesetzt werden. Bei chronischen Vorerkrankungen ist eine Blutuntersuchung beim Hausarzt zu empfehlen.
Vor der Operation sollten Sie in guter gesundheitlicher Verfassung sein. Vermeiden Sie Stress und rauchen Sie in den vier Wochen vor und nach der Operation nicht.

Therapie

Bei der Oberlidkorrektur wird zunächst der Hautüberschuß bestimmt und markiert (Einzeichnung der idealen Schnittführung). Entsprechend der präoperativen Beurteilung wird die überschüssige Haut evtl. vorhandene Fettpölsterchen und auch ein Muskelstreifen entfernt.Bei einer gleichzeitige Fettentfernung wird dies gezielt und sparsam erfolgen, um kein Hohlauge zu produzieren. Die vernähte Wunde der Lidkorrektur wird mit feinsten Pflasterstreifen abgedeckt.
Bei herabgesenkten Augenbrauen ist eine Lidkorrektur nicht ausreichend und ein zusätzlicher Operationsschritt mit Anhebung der Augenbrauen wird erforderlich.

Eine Lidkorrektur-Operation dauert etwa eine bis anderthalb Stunden. Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) ambulant durchgeführt. Auf Wunsch wird auch ein Dämmerschlaf oder eine stationäre Behandlung angeboten. Grundsätzlich werden beide Augen parallel operiert. So können auch typische Asymmetrien ausgeglichen werden. Überwacht werden Sie mit einem so genannten Pulsoxymeter, das die Herzfrequenz und die Sauerstoffsättigung in den Blutgefäßen misst und das uns jede Veränderung sofort anzeigt. Nach Durchführung der Operation werden sie noch 1-2 Stunden in einem Ruheraum nachbetreut.

Von der Operation bleibt im Normalfall nur eine feine Narbenlinie zurück. Sie verläuft in den natürlichen Lidfalten und ist meist sehr unauffällig.

Risiken

Die Lidkorrektur ist mit niedrigen Risiken verbunden. Wie bei jeder Operation können Nachblutungen, Blutergüsse, Schwellungen, Infektionen, Wundheilungsstörungen, Narbenwucherungen oder Hautverfärbungen auftreten.
Nach einer Operation lassen sich für wenige Wochen Gefühlsstörungen im Bereich der Narbe oft nicht vermeiden.
Eine leichte Reizung der Augen ist nach einer Lidkorrektur normal. Besonders wenn alle vier Lider gestrafft wurden. Eine starke Reizung wird mit Augentropfen behandelt. Einige Patienten haben einen vermehrten Tränenfluss. Diese Beschwerden verschwindet in der Regel nach 2-3 Wochen.
Anfänglich kann eine leichte Lidöffnung auftreten. Sie verschwindet gewöhnlich mit Rückgang der Schwellung innerhalb weniger Tage. Eine spezielle Behandlung ist fast nie erforderlich. Durch inneren Narbenzug kann es in seltenen Fällen zu einer länger dauernden Störung kommen. Gelegentlich ist zur Korrektur dann ein erneuter Eingriff erforderlich.

Bemerkung: Die Fachliteratur kennt einzelne Fälle, in denen eine Lidkorrektur zu bleibenden Sehstörungen geführt hat. Man nimmt an, dass die Ursache eine vorbestehende chronische Schädigung der Augengefäße ist. Eine augenärztliche Untersuchung vor der Lidkorrektur schließt dieses Risiko normalerweise aus.

Nach der Operation

Schwellungen und leichte Schmerzen im Wundgebiet sind anfangs normal und klingen nach 1-2 Tagen wieder ab. Eine mäßige Kühlung beschleunigt die Heilung. Achten Sie aber darauf, die „Kühlpads“ nie direkt auf Ihre Haut zu legen!
In den ersten Tagen nach der Lidkorrektur brauchen Sie und Ihre Augen Schonung. Vermeiden Sie deshalb langes Lesen oder Fernsehen. Am besten lagern Sie Ihren Kopf ein wenig erhöht. Hämatome (blaue Flecken) bilden sich in der Regel nach 1-3 Wochen zurück. Sie können ihn mit einer Sonnenbrille kaschieren oder auch überschminken. Sie sollten aber Ihre Augen in der ersten Woche nicht zu sehr mit Pflegeprodukten belasten. Um fast unsichtbare Narben zu erreichen, muss gerade in den ersten Wochen vorsichtig mit der Haut um die Augenlider umgegangen werden.
Direkt nach dem Eingriff wird mit der Kühlung begonnen, diese kann mit eisgekühlten Wattepads oder einer speziellen Kühlmaske für die Augen (Kosmetikartikel) vom Patienten selbst durchgeführt werden.
Routinemäßig führe ich eine Kontrolle am zweiten Postoperativen Tag und eine Woche nach der Operation durch. Der Patient sollte 2 Tage lang nach der Operation die Kühlung fortsetzen. Bei Schmerzen bitte keine acetylsalicylsäurehaltigen Medikamente (ASS, Aspirin) einnehmen.
Die Fäden können meist am 5.-7. Tag nach der OP gezogen werden, nach 7-14 Tagen ist man wieder gesellschaftsfähig. Nach dem Fadenzug empfehle ich 3-4 mal täglich die Naht dünn mit Bepanthen-Augensalbe einzucremen und leichter Massage.
Die Narbenbereiche, die seitlich der Lider bestehen, können nach der Lidkorrektur durch Rötung auch noch einige Wochen sichtbar sein, lassen sich mit MakeUp aber gut kaschieren.

Das endgültige Ergebnis ist erst nach Rückgang der Schwellung in einigen Monaten zu beurteilen. Narben und Verhärtungen des Gewebes verändern sich sogar noch während des folgenden Jahres

Job, Sport, Sauna, Solarium?

Ca. 14 Tage nach einer Lidkorrektur bzw. Lidstraffung können Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit wieder nachgehen. Am gesellschaftlichen Leben können Sie dann wieder voll teilnehmen. Sport, Sauna, Solarium sollten für vier Wochen vermieden werden.

Jeder Patient sollte Risiken und Einschränkungen des Ergebnisses bei diesen Operationen verstanden haben. Die hier aufgeführte Beschreibung der Operationen ist allgemein und kann die Untersuchung und das persönliche Beratungsgespräch mit dem Arzt nicht ersetzen. Über spezielle und individuelle Risiken, Einschränkungen und Möglichkeiten muß der Operateur gezielt aufklären.

Bitte beachten Sie

Dieses Informationsmaterial kann ein sorgfältiges Beratungsgespräch und eine patientenbezogene Untersuchung nicht ersetzen. Über spezielle und individuelle Risiken, Einschränkungen und Möglichkeiten der Bauchdeckenstraffung, muß der Operateur gezielt aufklären. Jeder Patient sollte Risiken und Einschränkungen des Ergebnisses bei diesen Operationen verstanden haben.
Ausführliche individuelle Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in meiner Praxis.

  • Mitgliedschaften

    Wir sind ordentliches Mitglied in folgenden Berufsverbänden.

    Deutsche Gesellschaft der plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgen
    www.dgpraec.de

    Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie
    www.dg-h.de

  • Neuigkeiten

    • Neueröffnung der Praxis in Stadtbergen/Augsburg
      weiterlesen
  • Sprechzeiten

    Reguläre und spezielle Sprechstunden nach Vereinbarung. Weitere Informationen zu den Sprechstunden finden Sie hier.

    Für Terminanfragen rufen Sie uns bitte an.

    Wir sprechen: deutsch, rumänisch, englisch und ungarisch